“Nazis Charge From Every Orifice” / Nazis, bis es einem aus den Ohren staubt

Simon Jenkins at The Guardian writes an apology to Germany for the imminent “orgy of recalled hatred” already being celebrated in the English media, as the World War I anniversaries loom.   Simon Jenkins schreibt im Guardian eine Entschuldigung an Deutschland für die bevorstehende „Orgie wieder aufgewärmten Hasses“, die bereits in den englischen Medien anlässlich des Ersten – Weltkriegsjubiläums zelebriert wird.

He also mentions in the article that

[t]he publishing industry swims in a sea of Hitleriana. Of some 800 books a year written on Hitler, 80% emanate from Britain. The school curriculum is stuffed with war. Television schedules are crammed with it. So, too, are opera sets, costume dramas, video games, comics. Nazis charge from every orifice.

Er erwähnte auch, dass die Verlagsindustrie auf einen welle von Hitleriana schwimmt. Von 800 Büchern über Hitler im Jahre kommen 80% aus Großbritannien. Der Stundenplan der Schulen ist vollgepfropft mit Krieg , ebenso, wie Fernsehprogramme. Dasselbe gilt für Opern, Kostümdramas, Videospiele, Comics. Nazis bis es einem aus den Ohren staubt.

My opera house takes it easy with the Nazi costumes, thank heavens, but I can confirm similar TV schedules in Germany — as the Beau says, it’s not a TV Night without Onkel Adolf, on the tube, somewhere.  Meinen Opernhaus nimmt es leicht mit den Nazikostümen – dem Himmel sei dank – aber ich kann bestätigen, dass in Deutschland ähnliche Programm vorgesehen sind. Wie mein Freund sagt –  es wäre keine richtige TV-Nacht ohne “Onkel Adolf” in irgendeinem Kanal.

h/t to Bill Niven at The Past In Memory.

This entry was posted in current events, Germany, history, media, memory. Bookmark the permalink.