The Ringing Rocks / Die Klingenden Steine

The Ringing Rocks Park of Bucks County, Pa is one of those popular “mysterious places” with all sorts of legends and explanations attached to it. Less well known is similar boulder field in Montgomery County which goes by the same name. Der Park der klingenden Steine in Bucks County, Pennsylvania, ist einer der bekanntesten „geheimnisvollen Plätze“ mit allen Arten von damit verbundenen Sagen und Erklärungen. Wenig bekannt ist ein gleichartiges Blockfeld in Montgomery County, das den selben Namen hat.

A passing reference to this second park in a book called “Stories of the Falls of French Creek” includes a German name for it as well, Der Klingelberg. Both surprised — because I had never heard the name before to the best of my knowledge, and not at all surprised, because this area was full of German-speaking settlers in the 18th and 19th centuries, my interest was piqued as to what exactly was there to find. Eine beiläufige Erwähnung zu diesem zweiten Park in einem Buch „Erzählungen der Wasserfälle am French Creek“ beinhaltet auch einen deutschen Namen, den „Klingelberg“. Überrascht, da ich den Namen beim besten Willen noch nie gehört hatte und gleichermaßen nicht überrascht, da die Gegend vorwiegend von deutschen Immigranten besiedelt war, wurde mein Interesse geweckt für das, was noch dort zu finden wäre.

Sites about the Bucks County park often referred to myths about the stones being magnetized, or hollow, or so completely devoid of life that even birds would not fly over them. This fueled talk of their being a crashed meteorite, or in some way otherworldly. If Europeans had known of them in the Middle Ages, these fields would have been called the Devil’s Rocks or the Witches’ Chairs or something like that. Either the indigenous people didn’t bother with the rocks, or had their own stories to explain them — in any event, their opinions were not recorded, and the white settlers stumbled upon them after the Enlightenment, and so I find no religious superstition attached to them. Homepages über Bucks County beziehen sich oft auf Mythen über magnetisierte, hohle Steine oder die dortige lebensfeindliche Umgebung, die sogar von Vögeln beim Überfliegen gemieden wird. Das nährte Geschichte von Meteoriteneinschlägen oder anderem außerirdischen. Hätten Europäer von diesen Orten bereit im Mittelalter gewusst, sie würden wohl Teufelssteine oder Hexenstühle genannt werden. Die einheimische Bevölkerung entweder fühlte sich von den Steinen nicht beunruhigt, oder hatte ihre eigenen Geschichten zur Erklärung. Jedenfalls wurde ihre Sichtweise nicht aufgezeichnet und die weißen Siedler stolperte über sie nach der Aufklärung, sodass ich keinen religiösen Aberglauben damit verbunden finde.

It turns out that the Ringing Rocks is a field-sized pile of diabase boulders, detritus from glacial periods past. The iron content of the diabase, plus the position of the rocks perched on each other, as it were, causes them to “ring” when struck with a hammer or another stone. The sound resembles that made when a sledgehammer hits an anvil. Es stellt sich heraus, dass die klingenden Steine einen feldgroßer Haufen von Diabas-Blöcken ist, die von der Eiszeit zurückblieben. Der Eisenanteil des Diabas  verbunden mit den aneinander platzierten Steinen versucht ein Klingen, wenn man mit einem Hammer oder einem anderen Stein darauf schlägt. Das Geräusch klingt ähnlich, wie der Schlag mit einem Vorschlaghammer auf einen Amboss.

Advertisements
This entry was posted in America, nature, science, travel. Bookmark the permalink.

4 Responses to The Ringing Rocks / Die Klingenden Steine

  1. Carlisle says:

    Re: the next ice age — Looks like we’ll have to run for our lives – if the ice doesn’t get us, the boulders will!

  2. Marcellina says:

    At least there will be music, when they do! 😉

  3. Carlisle says:

    Off topic – are you following the women’s world cup? I think you should run photos of the gals on the US team!

  4. Marcellina says:

    You know, if I had seen any of the games up til now, I would have done that. It was just bad timing that I’ve not seen the games due to travel, and don’t really have any sense of how it’s unfolding.

Comments are closed.